UMTS-Abschaltung – Was GNSS-Anwender jetzt wissen sollten!

GNSS-Anwender aufgepasst! Mobilfunk in Deutschland ist für GNSS-Anwender ein wichtiges Thema. Da die Korrekturdaten heutzutage den GNSS-RTK-Rover über das mobile Internet erreichen, sollten Sie auch über die Entwicklung der Mobilfunknetze stets informiert sein.

2G, GSM, UMTS, 4G, LTE, 5G – viele Begriffe, die Sie richtig zuordnen und im Auge behalten sollen. Ihre Performance im Feld geht nämlich auch wesentlich auf das Thema Mobilfunk zurück.

Wir haben für Sie eine Übersicht der Netze und Verfahren von Mobilfunkstandards erstellt. Die Übersicht in Form einer PDF-Datei erhalten Sie gratis per E-Mail zugeschickt.





Datenschutz & DSGVO





UMTS-Abschaltung – Was ist dran an dieser Schlagzeile?

Aktuell kursieren im Netz Schlagzeilen rund um die UMTS-Abschaltung. Doch was ist dran an diesen Schlagzeilen und was bedeutet es für Sie im Feld?

Nach Informationen der ALLSAT gibt es aktuell keinen Stichtag für die offizielle Abschaltung von UMTS. Allerdings sollten Sie wissen, dass entsprechende Maßnahmen beschlossen wurden, die dies mittelfristig umsetzen.

Was wir wissen: beschlossen ist, dass alle defekten UMTS-Funkmasten nicht mehr instandgesetzt werden, sondern gleich mit 4G- bzw. 5G-Sendern ersetzt werden. Das bedeutet für Sie als Anwender, dass Ihr GNSS-System mit einem UMTS-Modem früher oder später keine Korrekturdaten über dieses Netz empfangen kann. Der zukünftige Standard heißt 4G mit Rückfallebene nach 2G/GSM, und Lösungen, die aktuell über ein 3G Modem verfügen, fallen ebenfalls auf das 2G/GSM Netz zurück.

Auch das 5G-Netz, welches sich aktuell in der Planung befindet, wird zukünftig eine Lösung sein. Aktuell ist dies aber noch kein Thema, da für 5G die entsprechenden Infrastrukturen und Endgeräte fehlen.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen und entsprechend für die Zukunft vorzusorgen. Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten einer Erweiterung auf 4G.

Beispiele für Smart-Antennen, die über ein LTE Modem verfügen sind, JAVAD Triumph-3 oder die beliebteste aller Smart-Antennen, die Leica GS18T.

Bei LTE fehlt CSD

Das sollten Sie noch wissen: wer auf die LTE-Mobilfunktechnik setzt, verzichtet automatisch auf das CSD-Verfahren. Der Korrekturdatenempfang über das Datenruf-Verfahren ist zukünftig nicht möglich.  Da dieses Verfahren von den Betreibern abgeschaltet bzw. abgekündigt ist, bedarf es hier keines weiteren Aufwands.

Gerne können Sie uns bei Fragen oder Wünschen zu diesem Thema jederzeit kontaktieren.

Wir freuen uns auf den konstruktiven Austausch mit Ihnen.


IHR ANSPRECHPARTNER

”Igor

Igor Bruss

Tel.: (0511) 30399-46
igor.bruss@allsat.de